Jahreshauptversammlung der SPD Bad Krozingen - Hartheim

Veröffentlicht am 10.04.2018 in Ortsverein

Vorstand JHV 2018Neuer Vorstand mit Revisorin (es fehlen Alexandra Kenklies und Christa Dietrich) Fotograf: Ewald Gutsche

Auf der Jahreshauptversammlung der SPD Bad Krozingen-Hartheim am 23. März wählten die Mitglieder einen neuen Vorstand. Matthias Schmidt, alter und neuer Vorsitzender, freute sich besonders über die zahlreichen neuen Mitglieder und das wachsende Interesse Jüngerer an der politischen Arbeit der SPD.

So brachte auch die Wahl des neuen Vorstands eine Verjüngung: Neben Matthias Schmidt, der im Amt bestätigt wurde und der Stellvertreterin Bärbel Seidl-Beckmann, wurde Robert Franz zum zweiten Stellvertreter gewählt. Kassierer bleibt Klaus Finke, neue Schriftführerin ist die Politikstudentin Christina Schwabe, als neuer Pressereferent wurde Jan Stoll gewählt. Zusammen mit den sieben Beisitzerinnen und Beisitzern, von denen fünf neu ins Amt kommen, ist der Vorstand somit komplett besetzt. Als Revisorinnen wurden Ulrike Falk und Christa Dietrich gewählt. Wichtige, anstehende Aufgaben sind etwa die Vorbereitung der Kommunalwahlen im kommenden Jahr. Der Fraktionsvorsitzende Peter Falk hob in diesem Zusammenhang die gute Zusammenarbeit von Vorstand und Fraktion hervor. Zu den anstehenden Veranstaltungen zu regionalen und übergeordneten Themen gehört etwa der Besuch des bildungspolitischen Sprechers der Landtagsfraktion Baden-Württemberg, Gerhard Kleinböck, der gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern, Eltern und Schülerinnen und Schülern Bad Krozingens am 16. Mai über die Schulpolitik des Landes diskutieren wird.

Feierlich wurde es bei der Ehrung für Hans-Peter Scholz, dem Matthias Schmidt für seine 50-jährige aktive Mitgliedschaft dankte. Auch der aus dem Vorstand ausscheidenden Ulrike Bihlmann dankte der Ortsvereinsvorsitzende für ihr über 30-jähriges Engagement in diversen Ämtern im SPD Ortsverein sowie im Vorstand.

Diskussionsfreudig endete die Jahreshauptversammlung mit einem Vortrag von Michael Sellner vom Staufener Arbeitskreis Klimaschutz, der den klimatischen Wandel und die Menschen-gemachten Faktoren in den Vordergrund stellte. Durchschnittlich werden in Deutschland pro Jahr und pro Person etwa 10 Tonnen CO2 ausgestoßen – zwei Tonnen pro Kopf und Jahr müssten als Zielwert gelten, um bei der Bevölkerungszahl auf der Erde das klimatische Gleichgewicht auch nur halbwegs zu halten… Es gibt noch viel zu tun!

 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Unser Ortsverein auf Facebook

Dr. Birte Könnecke

Mitmachen

Counter

Besucher:343673
Heute:18
Online:1