Bundes-Jusos: Die Welt ist kein Waffendepot - Abrüstung jetzt!

Veröffentlicht am 21.04.2009 in Bundespolitik

Anlässlich der Konstituierung des Abrüstungskomitees der Sozialistischen Internationalen erklären die Juso-Bundesvorsitzende Franziska Drohsel und die IUSY-Vizepräsidentin Cordula Drautz:

Die kontinuierlichen Bemühungen der International Union of Socialist Youth (IUSY) sind von Erfolg gekrönt: Die Sozialistische Internationale (SI) wird zum Schrittmacher für globale Abrüstungsbemühungen. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und die SPD haben sich beharrlich für die Wiederbelebung der weltweiten Abrüstungsinitiativen eingesetzt. Gemeinsam arbeiten sie auf der ganzen Welt für dasselbe Ziel der Globalen Null, einer Welt ohne Atomwaffen. Abrüstung steht endlich wieder an der Spitze der internationalen Agenda. Die Goldene Gelegenheit ist gekommen, dem unverantwortlichen Wettrüsten ein Ende zu setzen.

Die Welt wird nicht stabiler und friedlicher werden, wenn die Zahl der Staaten zunimmt, die über Atomwaffen verfügen. Als IUSY-Mitglied lassen wir Jusos deshalb nicht nach: Wir wollen eine atomwaffenfreie Zone in Europa. Spätestens mit der Überprüfungskonferenz des Atomwaffensperrvertrages der Vereinten Nationen im Jahr 2010 soll es heißen: Deutschland ist atomwaffenfrei.

Angeführt von den USA haben die Staaten weltweit im vergangenen Jahr 1.400 Milliarden Dollar für ihr Militär ausgegeben - so viel wie nie zuvor. Wir leben in einer Welt, in der es 875 Millionen Kleinwaffen existieren und jährlich 8 Millionen Neue produziert werden; in der immer noch 32.000 atomare Sprengköpfe lagern und in der Deutschland als drittstärkster Rüstungsexporteur eine zweifelhafte Spitzenposition einnimmt.

Die Welt ist kein Waffendepot. Wir wollen Abrüstung jetzt!

 

Homepage SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

Unser Ortsverein auf Facebook

Dr. Birte Könnecke

Mitmachen

Counter

Besucher:343675
Heute:17
Online:2